The Crush

Die Party-Cover-Band aus Bern!

Musiker

Martina „Gee Blaire“ Schibler, Vocals


Im Unterricht mit Jazzgrössen wie Sandy Patton und Andy Scherrer verfeinert Gee Blaire ihren warmen und einzigartig natürlichen Sound und verleiht ihrem musikalischen Lebenslauf mit dem Abschluss ihres Jazz Gesangstudiums an der Hochschule der Künste in Bern ein zertifiziertes professionelles Etikett. Es folgen Zusammenarbeiten u.a. mit Freda Goodlett, Simon Gerber, Jonas Tauber und Anton and the Headcleaners u.v.m.
Die ungehemmte Entdeckerlust der neugierigen Musikerin führt sie immer wieder in die Ferne, wo sie Erfahrungen, Eindrücke, Erlebnisse und Weiterbildungen sammelt: zum Beispiel am Complete Vocal Technique Institute aus Dänemark oder am Musicians Institute in Los Angeles, CA.
Auch in der Musik werden von ihr Grenzen überschritten und Inspiration in verschiedenen Genres gesammelt. So ist Gee Blaire Frontsängerin der HipHop Funk Band Neighborship, der Rock Pop Coverband Flashgarden und Mitglied der A-Capella Jazzformation The Sparklettes.

→ www.geeblaire.com

 

Marc Hügli, guitar


Schulmusiklehrer am Gymnasium Kirchenfeld. Als Musiker tätig bei verschiedenen Bands. Aufnahmen als Studiomusiker unter anderem bei Anshelle „All in“ und „Already Gone“, Hebammenchor, Mya Audrey „Sudden Breeze“, Onshu „Seven Kisses“.
Dirigent und Arrangeur des Breitschchors und des Chansonchors Bern. Komponist und Arrangeur, musikalischer Leiter und Projektleiter diverser Musicals u.a. „Aladin“, „the pirates“ und „EUPHoRBIA“. Seit 2011 Co-Leitung „Forum für Schulmusik“ mit Marco Rohrbach.

www.marchuegli.ch

 

Pat Schnyder, Keyboards & Saxophone


Patrick Schnyder wurde 1974 in Langenthal geboren. Aufgewachsen in einer musikalischen Familie in Bleienbach, erhielt er mit 6 Jahren seinen ersten regelmässigen Klavierunterricht. Zwei Jahre später begann er in der Kadettenmusik Huttwil Klarinette zu spielen, kurz darauf wechselte er zum Saxophon. Mit 17 Jahren wurde er zum Gründer und musikalischen Leiter der „Blue Ties“ Big Band in Huttwil.
Von 2002 bis 2006 studierte er Baritonsaxophon bei Andy Scherrer und Samuel Zingg, Komposition und Arrangement bei Frank Sikora und Klaus König an der HKB (Hochschule der Künste, Bern).
Patrick Schnyder schreibt Arrangements und Kompositionen für Big Band, Rock/Jazz Band und Blasorchester.
Seine „Lieblingsdisziplin“ ist das Schreiben von Bläsersätzen für Pop/Rock/Jazz-Formationen, u.a. für Stefanie Heinzmann, Play Patrik, Boris Pilleri’s Jammin’…
Aktuell unterwegs mit: Boris Pilleri’s Jammin’, Substitut Bariton Saxophon im Swiss Jazz Orchestra, Patrick Schnyder Jazz Orchestra<

www.patschnyder.com

 

Christian Spahni, Bass


Nach dem Abitur studierte Christian an der Hochschule der Künste Bern, Abteilung Jazz Performance, mit Hauptinstrument E-Bass (2008-2013).
2012 Gewinner des Friedl-Wald Stipendiums.
Seit 2008 ist er in diversen Projekten verschiedener Stilrichtungen engagiert.
ABU, Grimsvötn, Jones, Dough Duffey, Suspenders, JFR, …, diverse Projekte und Sub-Jobs.

 
 
 

Martin Kissling, Drums

 
Diplomierte im Jahr 2006 an der Musikhochschule Luzern im Bereich Jazz.
Spielt zurzeit bei folgenden Bands: Anshelle, Boris Pilleri‘s Jammin‘, Kaffeehausorchester und wird oft für Projekte und Sub-Jobs angefragt.
Betreibt unter dem Namen „Splendorstudio“ sein eigenes Tonstudio in Bern.
„Splendormusic“ ist seine eigene Bookingagentur, sein Management und Label.
Martin Kissling spielt Yamaha Drums und Meinl Cymbals.

www.martinkissling.ch

 

Special Guest: Kent Stetler, Vocals

Nur beim „James Bond“ Movie-Theme-Showcase mit dabei!

Bereits als Zehnjähriger sang Kent Stetler, kanadischer Pop-, Swing- und Jazz-Sänger aus der Nähe von Toronto, an der Seite seines Vaters im Kirchenchor. Unmittelbar nach dem Schulabschluss tourte er mit der Showgruppe «Up With People» um den Globus und kam so erstmals in die Schweiz – genauer nach Bern, wo er seit nunmehr 20 Jahren zuhause ist. Pepe Lienhard engagierte ihn von der «Swiss Jazz School» weg als Leadsänger für seine Big Band, wodurch er Bekanntschaft mit Udo Jürgens machte. Es folgten Duette und Tourneen mit dem 2014 verstorbenen, internationalen Star. Weitere Meilensteine seiner Karriere waren Auftritte in deutschen TV-Shows (Let’s Dance) sowie zwei Solo-Alben. Um das Talent dieses Sängers, Musikers und Entertainers zu begreifen, muss man ihn schon live gesehen haben.